Tobi

Hallo, da habt ihr ja wieder mal ne geile Tour auf's Parkett gelegt. Warum diesmal BaltEx und was hat dich bewogen mitzufahren?
Einmal GND42, immer GND42. Andere Reiseveranstalter kommen mir nicht ins Haus. Wenn der GND von der Brücke springt fährt, dann springe fahre ich hinterher.

2.) Was hast du dir vorher unter Polen, dem Baltikum und Russland vorgestellt?
Zuletzt war ich 2003 in Polen/Danzig. Da sollte sich doch in den letzten Jahren einiges getan haben. Noch ein Vorurteil vorweg: Ich fahre schon seit einigen Jahren Auto. Nie würde es aufgebrochen/geklaut. Mit einer Ausnahme: Am 3. Tag in Polen. Ich hoffe auch dass sich das geändert hat. Die 3 Baltischen Länder stelle ich mir ehr wie Slowenien vor. Klein und im Aufbruch. Offene/Interessante Menschen und viel Kultur/Nachtleben was noch entdeckt werden will. Nur etwas mehr Skandinavischer als Slowenien wird es schon sein.

3.) Wurden deine Erwartungen bestätigt?
Ja. In Polen (und auch sonst auf der Tour) war unser Hab-und Gut stets in Sicherheit (Auch Dank an dieser Stelle an den Securitator).

4.) Wie oft musstest du die Zeit umstellen und war das ein Problem für dich?
Gar nicht. Ich habe erstens keine Uhr. Zweitens stellt sich das Handy automatisch um. Und drittens am Tacho fahre ich immer mit Sommerzeit. War also alles wie immer und somit kein Problem.

5.) Wie fandest du es unter dem sportlichen Aspekt?
Aufgrund meiner 3 Wochen Vor-Tour (Schweden) hatte ich mich schon ganz gut eingerollt.

6.) Was bleibt von dieser Tour in Erinnerung?
Vieles. Frag mich in einem Jahr nochmal.

7.) Was würdest du Nachahmern empfehlen?
- Die Hansestädte sind sehr sehenswert - Beim Wodka sollte man nicht sparen (also Qualitativ und nicht Quantitativ).
- Die Linda-Line [1] zwischen Tallinn und Helsinki.
- Radisson Hotels (haben sehr oft eine Turm mit "skybar" und schönem Ausblick über die Stadt, wie z.B. in Riga)
- Sich vorher einen Skype-Account zu besorgen (ist dort verbreiteter als fb, g+, ...)


8.) Wohin soll es das nächste Mal gehen?
Das überlasse ich wie jedes Jahr unserem Navigator Jan, er wird schon wieder eine schöne Route aus dem Helm zaubern.

9.) Schlusswort?
Danke an alle Mitfahrer, daheim gebliebenen und neuen Bekanntschaften on the road, es war mir wie immer ein Fest.


[1] http://www.lindaline.fi/en/